Kulturpolitische Mitteilungen Heft 159 (IV/2017)

  

Im Dezember 2007 ist der Schlussbericht der Enquete-Kommission »Kultur in Deutschland« an den Deutschen Bundestag übergeben worden. Er ist in der Folgezeit zu einem wichtigen Referenzdokument der Kulturpolitik geworden. Neue Begriffe wurden geprägt und starke Begründungen geliefert für eine konzeptbasierte Kulturpolitik, wie sie auch die Kulturpolitische Gesellschaft seit vielen Jahren gefordert hatte. Für ihren Präsidenten ist der Bericht das wichtigste Dokument in der bundesdeutschen Kulturpolitikgeschichte. Doch es sind auch kritische Töne zu vernehmen, die im aktuellen Heft der Kulturpolitischen Mitteilungen neben anerkennenden Stellungnahmen zum Ausdruck kommen.

  

Der Schwerpunkt enthält Kommentare und Meinungen von der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, der Präsidentin der Kultusministerkonferenz Dr. Susanne Eisenmann, den Präsidenten der Kulturpolitischen Gesellschaft Prof. Dr. Oliver Scheytt, dem Beigeordneten des Deutschen Städtetages Klaus Hebborn, dem Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann, der Soziologin Prof. Dr. Alexandra Manske, dem Leiter des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim Prof. Dr. Wolfgang Schneider und dem Vorsitzenden der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Prof. Gerd Taube.

  

Das neue Heft wird zum Jahreswechsel ausgeliefert.

 

… und mehr

Schließlich enthält das neue Heft wie gewohnt Rezensionen einschlägiger Publikationen sowie Nachrichten und Informationen aus dem großen Feld der Kulturpolitik und -arbeit.

  

Inhaltsverzeichnis

 

Weitere Publikationen finden Sie hier

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a | 53113 Bonn | T 0228/20167-0 | F0228/20167-33
post@kupoge.de | www.kupoge.de