Kulturimmobilien

Kulturpolitische Mitteilungen Heft 154 (III/2016)

  

Nicht erst seit den Aufregungen um die Elbphilharmonie in Hamburg ist die kulturelle Infrastruktur in den Städten und Gemeinden des Landes in den Fokus der Kulturpolitik gerückt. Hier werden die meisten Mittel verausgabt und zuweilen auch Planungs- und Ausführungsfehler getätigt, die den Kulturetat zusätzlich belasten und Legitimationsfragen aufwerfen. Was nottut, sind eine effektive Koordinierung der handelnden Akteure und eine neue Konzertierung der zugrunde liegenden Strategien und Konzepte.

 

Die aktuelle Ausgabe der Kulturpolitischen Mitteilungen stellt sich im Schwerpunkt »Kulturimmobilien« dieser Aufgabe. Oliver Scheytt, Bernd Nentwig, Andreas Leuchtenmüller, Sebastian Schwarzenberger u.a. skizzieren dabei Grundlagen, Mechanismen, Handlungsfelder und Perspektiven einer kommunalen Kulturpolitik, die mit ihren Kulturbauten stadtbildprägende Wirkung entfaltet.

 

Darüber hinaus finden sich im neuen Heft ein Interview mit Hortensia Völckers über die Arbeit der Kulturstiftung des Bundes, ein Rückblick auf 40 Jahre Kulturpolitische Gesellschaft und Berichte zu Kulturprojekten mit Flüchtlingen.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Weitere Publikationen finden Sie hier

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a | 53113 Bonn | T 0228/20167-0 | F0228/20167-33
post@kupoge.de | www.kupoge.de