Kultur.Macht.Einheit?

Kulturpolitische Mitteilungen Heft 150 (III/2015)

 

Aus dem Inhalt:

Schwerpunkt: Von der Willkommens- zur Anerkennungskultur

Die gegenwärtige Flüchtlings- und Migrationsthematik ist nicht zuletzt ein kulturpolitisches Aufgabenfeld. Der aktuelle Heftschwerpunkt widmet sich dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Er enthält sowohl eher kulturwissenschaftliche Beiträge u.a. von Dorothea Kolland, Caroline Y. Robertson-von Trotha und Barbara Meyer sowie Praxisberichte von Kulturprojekten mit, von und für Flüchtlinge(n) in Deutschland u.a. von Amelie Deuflhard, Fabian Stallknecht, Tine Tiedemann und Christel Gbaguidi. Eine dezidiert kulturpolitische Position bezieht Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit ihrem Artikel zur »Willkommenskultur«. Sie kündigt darin eine Initiative »Kultur öffnet Welten« an, mit der sie für Migranten und Flüchtlinge bessere Beteiligungsmöglichkeiten in Kultureinrichtungen befördern will.

  

Debatte: »Die neue Lust an der Regression« und »Der Kulturbetrieb brennt«

Tobias J. Knoblich und Michael Wimmer widmen sich jeweils der Renaissance der Soziokultur, aus der neue Kraft für den Kulturbetrieb erwachsen kann.

  

Außerdem im Heft:

eine Replik auf das geplante Kulturgutschutzgesetz von Gerhard Pfennig, eine Hommage an Hilmar Hoffmann zum 90. Geburtstag von Wolfgang Schneider, ein Beitrag zur Stadtteilkultur von Christine Wingert, ein Rückblick auf Christos Reichstagsverhüllung von Günter Jeschonnek und ein Tagungsbericht zu den künstlerischen Rahmenbedingungen kultureller Bildung von Eckhard Mittelstädt.

 

… und mehr

Schließlich enthält das neue Heft wie gewohnt Rezensionen einschlägiger Publikationen sowie Nachrichten und Informationen aus dem großen Feld der Kulturpolitik und -arbeit.

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

Weitere Publikationen finden Sie hier

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a | 53113 Bonn | T 0228/20167-0 | F0228/20167-33
post@kupoge.de | www.kupoge.de