8. Kulturpolitischer Bundeskongress

Programm

MITTWOCH 17. JUNI 2015
19.00 Uhr Auftaktveranstaltung
Kulturpolitik und kulturelle Globalisierung
mit Tim Renner, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin
in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen beim Bund, Berlin
Hiroshima Straße 12–16, 10785 Berlin-Tiergarten
Programmflyer
   
DONNERSTAG 18. JUNI 2015, Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin-Mitte
ab 9.30 Uhr Anmeldung / Registrierung
 
10.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung durch die Veranstalter
Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
   
11.00Uhr Eröffnungsrede
Kulturpolitik im vereinten Deutschland – Die Verantwortung des Bundes
Monika Grütters MdB
Staatsministerin für Kultur und Medien
   
11.30 Uhr Panel 1:
Neubeginn oder Übernahme?
Die Deutsche Einheit als kulturpolitische Zäsur
Referent: Michael Schindhelm, Schriftsteller, Kulturforscher, Filmemacher, Lugano/London
Podium:
Klaus Hebborn, Beigeordneter für Kultur des Deutschen Städtetages, Köln
Rüdiger Koch, Bürgermeister und Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport der LH Magdeburg a.D.
Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Potsdam
Iris Jana Magdowski, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport der LH Potsdam
Michael Schindhelm, Schriftsteller, Kulturforscher, Filmemacher, Lugano/London
Moderation: Peter Grabowski der kulturpolitische reporter, Wuppertal
13.00 Uhr Mittagspause
 
14.00 Uhr Panel 2:
Hat die kulturelle Substanz »keinen Schaden« genommen?
Transformation als Innovation oder Restauration
  Referent: Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., Berlin
  Podium:
  Ulf Großmann, Präsident der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Dresden
Tobias J. Knoblich, Kulturdirektor der LH Erfurt
  Sewan Latchinian, Intendant des Volkstheaters Rostock
  Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., Berlin
  Kristina Volke, Kunst- und Kulturwissenschaftlerin, Berlin
  Moderation: Claudia Henne, Redakteurin HA Kultur rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin
 
15.30 Uhr Kaffeepause
 
16.00 Uhr Panel 3:
Kulturnation Deutschland in Europa
Verstaubte Formel in einer globalisierten Welt?
Referent: Norbert Lammert, MdB, Präsident des Deutschen Bundestages
Podium:
Regina Bittner, Leiterin Bereich Akademie und Stellv. Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau
Naika Foroutan, Stellv. Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), Berlin
Norbert Lammert, MdB, Präsident des Deutschen Bundestages
Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Bernd M. Scherer, Intendant des Hauses der Kulturen der Welt, Berlin
Moderation: Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., Bonn
 
17.30 Uhr Kleiner Imbiss
 
20.00 Uhr Kulturabend in der Akademie der Künste
  Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Kunst und Kulturpolitik
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
im Gespräch mit
Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste a.D., Berlin
   
  Auftritt der Band ?Shmaltz!, Berlin
 
Fingerfood
 

pfeil_ob.gif

FREITAG 19. JUNI 2015, Hotel Aquino Tagungszentrum
9.00 bis
12.30 Uhr
Information und Diskussion in Foren
 
9.00 bis
10.30 Uhr
Parallele Foren 1–5
Forum 1:
Kulturlabor Ostdeutschland
Realitätsnahes Narrativ oder schöne Legende?
Podium:
Kenneth Anders, Kulturwissenschaftler im Büro für Landschaftskommunikation, Bad Freienwalde
Tobias Morgenstern, Intendant des Theater am Rand, Zollbrücke/Oderbruch
Christina Tast, Vorsitzende FestLand e.V., Kulturinitiative Klein Leppin, Plattenburg
Moderation: Kristina Volke, Kunst- und Kulturwissenschaftlerin, Berlin
 
Forum 2:
Den Wandel gestalten
Agenturen der kulturellen Transformation
Podium:
Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr, Gelsenkirchen
Antonia Lahmé, Wiss. Mitarbeiterin Programmbereich, Kulturstiftung des Bundes, Halle/Saale
Friedrich-Wilhelm von Rauch, Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Berlin
Moderation: Cornelia Dümcke, Kulturökonomin, Culture Concepts, Berlin
 
Forum 3:
Regionale kulturelle Transformationen
... am Beispiel der Metropolregion Rhein-Neckar und der Impulsregion Erfurt – Jena – Apolda
Podium:
Thomas Kraus, Leiter des Kulturbüros der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Mannheim
Margret Franz, ehem. Werkleiterin von JenaKultur
Moderation: Marc Grandmontagne, Geschäftsführer der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., Bonn
 
Forum 4:
Kulturtourismus als Rettungsanker?
Ein Transformationsfaktor in der Diskussion
Podium:
Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH und Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH
Ulrich Fuchs, Mitglied der EU-Jury zur Auswahl künftiger und Evaluierung aktueller Kulturhauptstädte Europas, Marseille
Yvonne Pröbstle, Geschäftsführende Gesellschafterin der Agentur Kulturgold, Stuttgart
Moderation: Lara Buschmann, Leitung Geschäftsstelle Berlin der projekt2508 GmbH
 
Forum 5:
Kulturpolitische Transformation in osteuropäischen Ländern
(in Kooperation mit dem Goethe-Institut)
Podium:
Lena Prents, Contemporary Art Study Center an der EHU (weißrussische Universität im Exil), Vilnius (Litauen)
Antoinette Primatarova, Programmdirektorin am Zentrum für liberale Strategien, Sofia (Bulgarien)
Moderation: Andreas Ströhl, Leiter des Kultursymposiums Weimar, Goethe-Institut e.V., München
 
10.30 Uhr Kaffeepause
 
11.00 bis
12.30 Uhr
Parallele Foren 6–10
Forum 6:
Transformation per Gesetz
Das Sächsische Kulturraumgesetz und das Kulturfördergesetz NRW
Podium:
Hildegard Kaluza, Abteilungsleiterin Kultur im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Düsseldorf
Klaus Winterfeld, Fachreferent für Film, Medienkunst und Soziokultur im Amt für Kultur und Denkmalschutz der LH Dresden
Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Berlin
Moderation: Kurt Eichler, Geschäftsführer der Kulturbetriebe Dortmund
 
Forum 7:
Kulturelle Vielfalt der Einwanderungsgesellschaft als Motor für Transformation
Podium:
Birgit Mandel, Professorin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim
Onur Suzan Nobrega, Medien- und Kulturwissenschaftlerin, London / Berlin
Bahareh Sharifi, Freie Kuratorin und Projektkoordinatorin, Berlin
Moderation: Dorothea Kolland, Sprecherrat »Bundesweiter Ratschlag Kulturelle Vielfalt«, Berlin
 
Forum 8:
Von der ›Kulturarbeit‹ über ›Soziokultur‹ zu ›Soziokultur 2030‹
Transformationsprozesse nach der Wende, heute und in Zukunft
Podium:
Ulrike Blumenreich, Wiss. Mitarbeiterin des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., Bonn
Thomas Flierl, Kulturwissenschaftler und Publizist, Berlin
Anne Pallas, Geschäftsführerin des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V., Dresden
Moderation: Georg Halupczok, Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., Braunschweig/Berlin
 
Forum 9:
Transformation der Geschichte in der Erinnerungskultur
Podium:
Ulrike Poppe, Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, Potsdam
Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung, Potsdam
Moderation: Hajo Cornel, Berlin
 
Forum 10:
Konzeptbasierte Transformationspolitik der Länder
... am Beispiel der regionalen Kulturkonzeptentwicklung im Freistaat Thüringen
Podium:
Patrick S. Föhl, Leiter Netzwerk Kulturberatung, Berlin
Sven Gregor, Bürgermeister der Stadt Eisfeld
Elke Harjes-Ecker, Leiterin der Abteilung Kunst und Kultur in der Thüringer Staatskanzlei, Erfurt
Eckhard Lange, Direktor der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen e.V.
Moderation: Michael Plote, Journalist und Blogger, Erfurt
 
 
12.30 Uhr Mittagspause
 
13.30 Uhr Panel 4:
Akteure des Wandels jenseits der Politik
Initiativen aus der Zivilgesellschaft?
Referent: Heinz Bude, Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel
Podium:
Heinz Bude, Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel
Angelika Fitz, Wien, Kuratorin der internationalen Plattform We-Traders, einem Projekt des Goethe-Instituts
Onur Suzan Nobrega, Medien- und Kulturwissenschaftlerin, London / Berlin
Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele
Carena Schlewitt, Künstlerische Leiterin der Kaserne Basel und des internationalen Theaterfestivals Basel
Moderation: Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
 
15.00 Uhr Kaffeepause
 
15.30 Uhr Panel 5:
Was bleibt zu tun?
Zukunft der kulturpolitischen Transformation
Auftakt: Zehn Thesen zur Zukunft der Kulturpolitik
Jens Bisky, Kulturredakteur der Süddeutschen Zeitung, München
Podium:
Dr. Philipp Lengsfeld, MdB, Stellv. Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien im Dt. Bundestag für die CDU/CSU-Fraktion
Sigrid Hupach, MdB, Kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Dt. Bundestag
Hiltrud Lotze, MdB, Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien im Dt. Bundestag für die SPD-Fraktion
Ulle Schauws, MdB, Kulturpolitische Sprecherin und Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Dt. Bundestag
Moderation: Jürgen König, Redaktionsleiter »Studio 9 – Kultur und Politik«, Deutschlandradio Kultur, Berlin
   
17.00 Uhr Ende des Kongresses

 

pfeil_ob.gif