7. Kulturpolitischer Bundeskongress

Programm

(Stand: 11.06.2013)

MITTWOCH 12. JUNI 2013
19.00 Uhr Auftaktveranstaltung
mit Prof. Dr. Dirk Baecker, Zeppelin Universität, Friedrichshafen
in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen beim Bund, Berlin
Hiroshima Straße 12–16, 10785 Berlin-Tiergarten
  Programm
   
DONNERSTAG 13. JUNI 2013, Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin-Mitte
ab 9.30 Uhr Anmeldung / Registrierung
 
10.45 Uhr Begrüßung und Eröffnung durch die Veranstalter
Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
11.00Uhr Eröffnungsrede
Staatsminister Bernd Neumann, MdB
Staatsminister für Kultur und Medien
   
11.30 Uhr Panel 1:
Kulturschlösser – Kulturpolitik als Stadtkronenpolitik
Referent: Prof. Dr. Walter Siebel, Stadtsoziologe, Oldenburg
Podium:
Adrienne Goehler, Kuratorin, Kultursenatorin a.D., Berlin
Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg
Dr. Volker Rodekamp, Präsident des Deutschen Museumsbundes, Berlin
Moderation: Jens Bisky, Kulturredakteur der Süddeutschen Zeitung, München
12.30 Uhr Mittagspause
 
13.15 Uhr Panel 2:
Vom Osten lernen? Kulturpolitische Konzepte nach der Wende
  Referentin: Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bonn/Berlin
  Podium:
  Dr. Eva-Maria Stange, MdL, Staatsministerin a.D., Dresden
Kristina Volke, Kulturwissenschaftlerin, Berlin
  Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates e.V., Berlin
  Moderation: Tobias J. Knoblich, Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt
 
14.30 Uhr Kaffeepause
 
15.30 Uhr Panel 3:
Bestand sichern – Zukunft gestalten. Last Exit: Kulturfördergesetze?
Referentin: Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Podium:
Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, Ministerin für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, Hannover
Prof. Dr. Johannes Hellermann, Universität Bielefeld
Dr. Hans-Georg Küppers, Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages
Moderation: Claudia Henne, HA Kultur rbb, Berlin
 
16.45 Uhr Panel 4:
Dialog und Konsens als Politik? Bürgerbeteiligung in der kulturpolitischen Planung
ReferentInnen: Prof. Dr. Lars Holtkamp, Fernuniversität Hagen
Podium:
Petra Bewer, Sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Kultur und Medien im Stuttgarter Gemeinderat
Dr. Ralf Lunau, Beigeordneter für Kultur der LH Dresden
Dr. Suat Özkan, Bürgerplattform Wedding-Moabit, Berlin
Moderation: Dr. Dieter Rossmeissl, Kulturreferent der Stadt Erlangen
 
18.00 Uhr Abendimbiss
 
20.00 Uhr Kulturabend
  in der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund, Behrenstraße 21/22, 10117 Berlin-Mitte
 

pfeil_ob.gif

 

 

FREITAG 14. JUNI 2013, Hotel Aquino Tagungszentrum
9.00 bis 12.30 Uhr Information und Diskussion in Foren
   
9.00 bis 10.30 Uhr Parallele Foren 1–5
Forum 1:
Kultur fair und verlässlich fördern. Welche Konzeption hat und braucht das Zuwendungsrecht?
Einführung: Dr. Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft an der Humboldt Universität zu Berlin
Podium:
Bernd Gallep, Referent im Haushaltsreferat des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Berlin
Gerd Dallmann, Geschäftsführer der LAG Soziokultur Niedersachsen e.V., Hannover
Peter Landmann, Kulturabteilungsleiter im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Moderation: Dr. Norbert Sievers, Geschäftsführer der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., Bonn
 
Forum 2:
Kulturpolitik und/oder Kulturmanagement? Bessere Konzepte mit Kulturmanagement?
In Kooperation mit dem Fachverband für Kulturmanagement e.V.
Einführungsstatements:
Achim Könneke, Leiter des Kulturamts der Stadt Freiburg und
Prof. Dr. Birgit Mandel, Universität Hildesheim
Podium:
Dirk Schütz, Geschäftsführer der KM Kulturmanagement Network GmbH, Weimar
Achim Könneke, Leiter des Kulturamts der Stadt Freiburg
Prof. Dr. Birgit Mandel, Universität Hildesheim
Moderation: Dr. Patrick S. Föhl, Leiter des Netzwerks für Kulturberatung, Berlin
 
 
Forum 3:
Kultureller Reichtum als Problem? Was leistet kommunale/regionale Kulturentwicklungsplanung?
Beispiel Dessau-Roßlau
Klemens Koschig, Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau und
Manuela Lück, Leiterin der Geschäftsstelle des Kulturkonvents Sachsen-Anhalt
Beispiel Bonn
Frank Heuel, frei arbeitender Regisseur und künstlerischer Leiter des »fringe ensemble«, Bonn
Dr. Martin Schumacher, Kultur- und Sportdezernent der Bundesstadt Bonn
Moderation: Peter Grabowski, Kulturpolitischer Reporter, Wuppertal/Düsseldorf
 
Forum 4:
Wandel durch Kultur? Kulturpolitik als Strukturpolitik
Ruhrgebiet und RUHR2010
Jürgen Fischer, Regionaler Kulturkoordinator beim Regionalverband Ruhr (RVR) Essen
Kommentar: Rolf Dennemann, Künstler und Schauspieler, Dortmund
Luxemburg 2007/Grande Region
Katharina Klein, Generalsekretärin Espace culturel Grande Région a.s.b.l. Kulturraum Großregion
Kommentar: Jörg Witte, Vorsitzender des Saarländischen Filmbüros, Saarbrücken
Moderation: Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Professor für Landesplanung und Raumforschung an der Leibniz-Universität Hannover
 
Forum 5:
Neue Konzepte braucht das Land. Kulturentwicklung auf Länderebene
Einführung
Ulrike Blumenreich, wiss. Mitarbeiterin beim Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., Bonn
Kulturentwicklungskonzept Niedersachsen
Annette Schwandner, Abteilungsleiterin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Hannover
Kulturpolitische Strategie 2012, Kultur in Brandenburg
Reiner Walleser, Abteilungsleiter im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Dr. Philipp Riecken, Referatsleiter Grundsatzangelegenheiten der Kultur im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Moderation: Dr. Thomas Strittmatter, freier Kulturberater, Berlin
 
10.30 Uhr Kaffeepause
 
11.00 bis 12.30 Uhr Parallele Foren 6–10
   
Forum 6:
Die Qual der Wahl – Verfahrensgerechtigkeit in der Kulturförderung
Einführung:
Dr. Eckhard Braun, Kulturmanager und Lehrbeauftragter für Kulturrecht und Kulturpolitik in Leipzig, Wittlich
Podium:
Falk Elstermann, Geschäftsführer des Soziokulturellen Zentrums »naTo«, Leipzig
Dr. Lars Henrik Gass, Leiter der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen
Hans Helmut Prinzler, Kurator des Hauptstadtkulturfonds, Berlin
Moderation: Claudia Henne, HA Kultur rbb, Berlin
 
Forum 7:
In die Fläche gehen. Kulturentwicklung im ländlichen Raum
Einführungsstatements:
Landschaftsverband Südniedersachsen e.V.
Olaf Martin, Geschäftsführer des Landschaftsverbandes Südniedersachsen e.V., Northeim
Kulturstrategie des Landkreises Ostprignitz-Ruppin
Kerstin Pein, Kulturreferentin des Landkreises Ostprignitz-Ruppin
Dr. Patrick S. Föhl, Leiter des Netzwerks für Kulturberatung, Berlin
Einführung und Moderation: Dr. Markus Morr, Kultur- und Pressereferent des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Marburg
 
Forum 8:
Zwischen Identitätsbildung und Verteilungsgerechtigkeit – Konzepte regionaler Kulturpolitik
Einführungsstatements:
Peter Landmann, Kulturabteilungsleiter im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Thomas Früh, Abteilungsleiter Kunst im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Dresden
Moderation: Tobias J. Knoblich, Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt
 
Forum 9:
How do the others do it?
  Concept based cultural policy in the Netherlands and Great Britain (in English)
The Netherlands: Cultuurindex, Cultuurplannen, Kunstbeleid
Dr. Sabine Dorscheid, Free Curator for Contemporary Art, Luxembourg.
USA: Current cultural policy and planning approaches around equity and outreach
Bill Flood, Community Cultural Development Consultant, Portland, Oregon
Moderation: Kurt Eichler, Chief Executive Officer, Cultural Department of the City of Dortmund
 
Forum 10:
Strategien der Kulturpolitik für Kreativwirtschaft
Statements:
Ralf Ebert, STADTart, Dortmund
Christoph Backes, u-institut für unternehmerisches denken und handeln Backes & Hustedt GbR, Bremen
Podium:
Christoph Backes, u-institut für unternehmerisches denken und handeln Backes & Hustedt GbR, Bremen
Ralf Ebert, STADTart, Dortmund
Peter Grafe, Referat für Kultur- und Kreativitätswirtschaft beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur du Medien, Berlin/Bonn
Michael Söndermann, Büro für Kulturwirtschaftsforschung, Köln
Moderation: Dr. Cornelia Dümcke, Culture Concepts, Berlin
Programmentwurf
 
12.30 Uhr Mittagspause
 
13.30 Uhr Panel 5:
Neutralität – Subsidiarität – Pluralität. Prinzipien demokratischer Kulturpolitik
Referent: Prof. Dr. Stefan Huster, Ruhr-Universität Bochum
Podium:
Alexander Farenholtz, Verwaltungsdirektor der Kulturstiftung des Bundes, Halle (Saale)
Prof. Dr. Karin von Welck, Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg a. D., Hamburg
Prof. Dr. Tasos Zembylas, Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien
Moderation: Dr. Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der Dt. UNESCO-Kommission, Bonn
 
14.45 Uhr Kaffeepause
 
15.15 Uhr Panel 6:
Konzeption Kulturelle Bildung – Good Governance oder neue Unübersichtlichkeit?
Referent:Dr. Helle Becker, Leiterin des Büros »Expertise & Kommunikation«, Essen
Podium:
Prof. Dr. Max Fuchs, Leiter der Akademie Remscheid
Klaus Hebborn, Beigeordneter für Bildung, Kultur und Sport beim Deutschen Städtetag, Köln
Barbara Meyer, Geschäftsführerin und Künstlerische Leiterin des Internationalen Jugendkunst- und Kulturhauses Schlesische 27, Berlin
Moderation: Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb, Bonn
 
16.30 Uhr Panel 7:
Kultur nach Plan ... auch eine Frage der Bundeskulturpolitik?
Fragen an die Veranstalter:
Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. und
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb, Bonn
Podium:
Reiner Deutschmann, MdB, Kulturpol. Sprecher der FDP-Fraktion im Dt. Bundestag, Berlin
Siegmund Ehrmann, MdB, Kulturpol. Sprecher der SPD-Fraktion im Dt. Bundestag, Berlin
Prof. Monika Grütters, MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien – Fraktion CDU/CSU im Dt. Bundestag, Berlin
Agnes Krumwiede, MdB, Kulturpol. Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Dt. Bundestag, Berlin
Wolfgang Brauer, MdA, Kulturpolitischer Sprecher Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin, Berlin
Moderation:
Harald Asel, Redakteur beim Inforadio (rbb), Berlin
Diese Podiumsdiskussion wird vom rbb mitgeschnitten und als »Forum im Inforadio« gesendet.
Fazit der Veranstalter:
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
   
18.00 Uhr Ende des Kongresses

 

pfeil_ob.gif